Im Laufe der Nacht des heutigen Donnerstag, 04. Januar, sowie am morgigen Freitag, 05. Januar, rechnet die Stadt Neu-Ulm mit Beeinträchtigungen des Verkehrs. Grund ist die aktuelle Einschätzung der Hochwassersituation.

Insbesondere für den Bereich der Iller wie auch der Donau werden aufgrund der warmen Temperaturen und der langanhaltenden Regenfällen im Laufe der heutigen Nacht und des morgigen Tages entsprechend hohe Pegelstände erreicht. Die prognostizierten Wasserstände der Iller im Bereich des Pegels Wiblingen werden im Laufe des morgigen Vormittags die Warnstufe 3 voraussichtlich überschreiten. Aufgrund dieser Wasserstände kann es entlang der Iller, insbesondere im Bereich der Illerspitze, der Wiblinger Straße und der Illerbrücke zu Überschwemmungen kommen. Dies kann im Laufe der frühen Morgenstunden und des morgigen Vormittages auch zu Straßensperrungen insbesondere im Bereich der Wiblinger Straße führen.

Ferner ist der Parkplatz des Donaubades und der Eislaufanlage ab der Nacht von Donnerstag auf Freitag gesperrt. Fahrzeughalter werden gebeten, gegebenenfalls ihr Fahrzeug schnellstmöglich zu entfernen.

Auch das Donaubad muss am morgigen Freitag geschlossen bleiben. Rund um die Anlage des Donaubades kommt die Hochwasserschutzmauer zum Einsatz. Zudem werden die Zugangsbereiche mit Schotts versehen, so dass die Anlage vor dem Wasser geschützt ist.