Donaubad ändert Öffnungszeiten und Eintrittstarife | Donaubad

Zum Jahreswechsel kommt es im Donaubad für die Bereiche Erlebnisbad und Sauna zu mehreren Änderungen. Neben früheren Öffnungszeiten im Erlebnisbad, der Anhebungen von Eintrittspreisen, werden auch neue Sondertarife eingeführt.

Um den Kundenbedürfnissen besser gerecht werden zu können, öffnet das Erlebnisbad nun an besucherstarken Tagen eine Stunde früher. Das Erlebnisbad hat damit morgens statt um 10 Uhr bereits ab 9 Uhr geöffnet. Bei den besucherstarken Tagen handelt es sich um Samstage, Sonn- und Feiertage sowie um Ferientage in Bayern und Baden-Württemberg. An Schultagen ist das Erlebnisbad weiterhin erst ab 10 Uhr geöffnet. Für die Sauna gelten diese Änderungen nicht, diese steht wie bisher den Saunagästen an allen Tagen ab 10 Uhr zur Verfügung. Diese Änderungen bei den Öffnungszeiten wurden vorgezogen und bereits mit Beginn der Weihnachtsferien umgesetzt.

Im Tarifsystem kommt es zum 01.01.2019 zu einigen Änderungen. Mit der Einführung neuer Sondertarife bzw. einer moderaten Erhöhung von Eintrittspreisen sollen die Einnahmen erhöht und damit die steigenden Ausgaben ausgeglichen werden. „Aufgrund von gestiegenen Energie-, Personal- und Zulieferkosten sowie der weiterhin notwendigen Sanierungen und Modernisierungen, kommen wir um eine Anhebung der Preise nicht herum“, erläutert Geschäftsführer Jochen Weis. „Auch künftig möchten wir uns in allen Bereichen kontinuierlich weiterentwickeln und damit die Marke Donaubad dauerhaft als top Freizeitanlage für Ulm, Neu-Ulm und die gesamte Region platzieren“, so Weis weiter.

Die 2 Stunden-Tarife bleiben nahezu unverändert. Die 3 Stunden-Einzeltarife werden um 50 Cent, die 4 Stunden-Tarife um 1 € und die Tageskarten um 1,50 € angehoben. Bei einem Erwachsenen ändern sich die Eintrittspreise bspw. für die Sauna wie folgt: 2 Stunden kosten mit 17 € gleich wie bisher, für 3 Stunden sind nun 18,50 € (bisher 18 €) zu bezahlen, der Preis für 4 Stunden beträgt 20 € (bisher 19 €) und die Tageskarte kostet 22,50 € (bisher 21 €).

Die 2 Stunden-Tarife für Familien bleiben unverändert. Die 3 Stunden-Tarife werden um 1 €, die 4 Stunden-Tarife und Tageskarten um je 2 € angehoben. Bei dem Tarif „Familie groß“ (2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern) wirkt sich das wie folgt aus: 2 Stunden kosten mit 22 € gleich wie bisher, für 3 Stunden sind nun 26 € (bisher 25 €) zu bezahlen, der Preis für 4 Stunden beträgt 30 € (bisher 28 €) und die Tageskarte kostet 36 € (bisher 34 €).

Bei den Sondertarifen kommt es neben der Erhöhung einzelner Preise auch zu der Einführung zusätzlicher Tarife. Neu eingeführt wird für die Kundengruppe Studenten und Auszubildende dienstags der „Studi-Azubi-Tarif“: 4 Stunden Erlebnisbad für 7 € und Tageskarte Erlebnisbad mit Sauna für 15 €. Den Feierabendtarif (Mo. bis Do. ab 18 Uhr), den Vitaltag 50+ (Mi.) und den Wohlfühltag 60+ (Do.) gab es bisher nur in Kombination Erlebnisbad mit Sauna. Diese Sondertarife werden um günstige Bad-Tarife erweitert, bei dem Gäste nun auch nur das Erlebnisbad nutzen können.

Auch die Jahresgebühr für Premiumkarten, deren Inhaber 50 % Ermäßigung auf Eintrittspreise erhalten, wurden etwas erhöht. So kostet die Jahresgebühr für die Premiumkarte Einzel künftig 160 € (bisher 150 €), die Premiumkarte Familie 220 € (bisher 200 €) und die Premiumkarte Schwimmer 65 € (bisher 60 €).