Ende der Freibadsaison im Donaubad – Einstein-Marathon zu Gast im Freibad | Donaubad

Die Tage werden wieder kürzer und der Herbst klopft bereits an der Tür. Am kommenden Sonntag, 16. September, endet dann auch die Freibadsaison im Donaubad. Von 9 bis 20 Uhr können Wasserratten zum letzten Mal in diesem Jahr im Freibad ihre Bahnen ziehen.

Für die Freibadsaison zieht das Donaubad eine sehr positive Bilanz: Von Mitte Mai bis Mitte September werden etwas unter 100.000 Gäste das Freibad besucht haben. „Mit einem richtig starken Sonnentag könnte am Wochenende vielleicht sogar noch die 100.000er-Marke geknackt werden“, sagt Marketingleiter Martin Paul. Der Rekordsommer hat somit auch für einen Besucherrekord im Freibad gesorgt, denn seit mehr als 10 Jahren wurden diese Zahlen nicht mehr erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr sprechen wir hier von einem Besucherplus von rund 20%. Der besucherstärkste Tag war der August mit 3.395 Besucherinnen und Besuchern. Kurz zuvor, am 31.07.2018, wurde mit rund 3.300 Gästen bereits der alte Tageshöchstwert aus dem Vorjahr überschritten.

Besonders erfreulich aus Sicht des Betreibers war die hohe Zahl an verkauften Dauerkarten, was als Zeichen für viele zufriedene Stammgäste gewertet wird. Bei den Gästen kamen die verlängerten Öffnungszeiten von Anfang Juli bis Mitte August sehr gut an, an denen man statt bis 20 Uhr bis 21 Uhr das Freibad nutzen konnte.

Eine Woche nach Freibadschließung findet noch ein sportliches Highlight auf dem Freibad-Gelände statt: Die Strecke des Einstein-Marathons wird am Sonntag, 23.09.2018, direkt durch das Freibad verlaufen. Die Läufer werden ab ca. 11 Uhr erwartet, Zuschauer können kostenlos auf das Gelände kommen und die Läufer anfeuern.

Wer es künftig bei herbstlichem Wetter lieber kuschelig warm hat und entspannen möchte, kommt im Thermalbereich des Erlebnisbads oder im Saunabereich auf seine Kosten.